Schulwechsel


Gestern habe ich mich an der neuen Schule eingeschrieben. Es ist eine Privatschule, sie heißt Colegio Bilingüe de San Ramón. Sie ist sehr hübsch und liegt auf einem Hügel, weshalb man einen wunderschönen Ausblick hat. Die Schule ist bilingual, was aber nur bedeutet, dass die Leute dort Englisch sprechen können.
Wenn ihr nach den Gründen für den Schulwechsel fragt, erwartet bitte keine Antwort. Ich habe aber gute Gründe, sonst wäre es mir von Intercultura nicht genehmigt worden. Als also feststand, dass ich Schule wechseln werde, hat die Organisation natürlich versucht, mich auf eine andere staatliche Schule zu schicken. Was ich abgelehnt habe. Nach Telefonaten mit TravelWorks, die immer gesagt hatten, dass ich auf eine Privatschule komme, habe ich eine Schule in der Umgebung gesucht (in diesem Fall ist es eine, auf die auch ein anderes Mädchen aus meiner Straße geht) und Intercultura Bescheid gegeben. Die haben dann den Rest geregelt und und gestern hatte ich (gemeinsam mit meiner Familie, inklusive Sebas) das Gespräch mit der Direktorin und der Schulpsychologin, die mich sowas gefragt hat wie "Was sind deine Hobbies?" oder meine Familie"Ist Pia eher ruhig oder laut?". Bei der Frage nach der Nummer des Personalausweises meiner Eltern musste ich allerdings passen. Jetzt geht alles wieder von vorne los, neue Uniform (zum Glück kein Rock!), neue Bücher (eines in Englisch), neue Fächer (Englisch, dafür kein Französisch mehr ), neue Leute und ein neuer Stundenplan, dessen Räume ich jetzt wieder ewig suchen darf. Dafür hoffe ich, dass die Schule besser ist.
Liebe Grüße!!!

3.4.14 19:56

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen

Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung